Richtlinien für die Treffen von Event Support Gruppen

Empfohlener Ablauf

1. Unterhaltet euch für etwa 10 Minuten nachdem alle angekommen sind. Dann bittet alle Anwesenden, sich bequem hinzusetzen und dabei einen Kreis zu formen. Platziert einen schwingenden Kristall in die Mitte des Kreises, so dass er als Konvergenzpunkt dient. Nehmt die resonante Energie einerseits auf und reflektiert sie wieder.
2. Eröffnet das Treffen mit einer dreiminütigen Schweigemeditation.
3. Achtet darauf, dass die Gruppe im Kreis bequem zusammensitzt. Jeder sollte sich dann kurz vorstellen und mitteilen, warum er/sie hier ist und welche Wunschvorstellungen er/sie für die zukünftige Gesellschaft hat.
4. Fragt die Gruppenmitglieder, was sie sich vorstellen, wie sie zu der Neuen Gesellschaft beitragen können und für welche Projekte oder Gruppen sie sich engagieren.
5. Macht eine Liste der örtlichen, regionalen und staatlichen Stellen samt Kontaktdaten, an die die „Informationen für Führungskräfte“ zum Zeitpunkt des Events ausgehändigt bzw. übermittelt werden sollen.
6. Bitte macht die Wöchentliche Event / und Befreiungs-Meditation gemeinsam. Möglichst am Sonntag um 20h Mitteleuropäischer Zeit (im Sommer 21h).
7. Diese Treffen sind kostenlos, es darf für die Teilnahme keine Gebühr verlangt werden. ESG = Event- Support (Unterstützungs) Gruppen können sich entscheiden, ob sie einen Geldbetrag für einen guten Zweck zur Verfügung stellen möchten, einen Beitrag für zur Verfügung gestellte Verpflegung, eine Tafel oder ein anderes humanitäres Projekt leisten wollen, aber dies sollte immer auf freiwilliger Basis geschehen, und ein jeder Teilnehmer ist frei zu wählen, ob er/sie einen finanziellen Beitrag leisten kann und will!

Nach der Meditation

1. Durchdenkt die Art und Weise der Beratung der Gruppe und die Zurverfügungstellung von Informationen während des Events.
2. Besprecht nötige Vorkehrungen, gebt Hilfestellungen hinsichtlich der Einlagerung von Wasser und Lebensmitteln (dies dient insbesondere dem Grund, dass ihr euch nicht ins “Getümmel” stürzen müsst, sondern euer aktives Tun in diesen Tagen auf das Wesentliche legen könnt!), übt euch in der Verwendung alternativer Kommunikationswege für den Fall, dass Internet und Telekommunikation via Mobilfunk unterbrochen sind. Macht Pläne für einen Vorrat an Benzin, Propangas oder Stromgeneratoren, die bei der Unterbrechung der Energieversorgung zur Hand sein sollten. Macht eine Liste aller notwendigen Dinge, tauscht euch diesbezüglich miteinander aus und besprecht, wie sich die Gruppenmitglieder währen des Event untereinander helfen können.
3. Besprecht die Rolle der Gruppe, das Licht des Planeten zu sein. Seid ernsthaft dabei. Das Ausstrahlen von Gelassenheit und positiver Energie haben eine tiefgehende Wirkung, wenn sie durch Meditation mit den höheren Frequenzebenen verbunden sind.
4. Besprecht, wie ihr neue Leute für die Teilnahme gewinnen könnt, wie neue Gruppen gebildet werden können, um das Licht zu verbreiten und die Region vorzubereiten.
5. Erinnert eure Gruppe daran, dass während und nach dem Event sie alle die Gemeindemitglieder mit Rat und Information unterstützen sollten. Wir empfehlen, dass ihr euch in die sozialen Netzwerke eintragt, um andere Gleichgesinnte in eurer Umgebung zu finden. (Klickt hier, um sie zu finden) Und natürlich auch um neue Nachrichten von dieser Seite und von der Widerstandsbewegung zu erfahren.
6. Beendet das Treffen mit der Göttinnen-Meditation (hier in der bisherigen Befreiungsmeditation enthalten).

Für die Verhaltensrichtlinien hinsichtlich der Verbreitung der
“Informationen für Führungskräfte” siehe unter Leadership

 

 

 

Kommentar verfassen

Top
%d Bloggern gefällt das: